vorige Seite    Melody Assistant    nächste Seite 
 

Einleitung
Produkte
Was ist neu ?
Lehrgang
Notation
Einleitung
Musiktheorie
Vorlagen
Ausrichten
Mehrfaches Markieren
Targets
Bogen und Balken
Tabulaturen
Mehrstimmige Systeme
Color notation
Gregorianische Notation
Unterbrechungszeichen
Überblick
Taktstriche
Voltenklammern
Sprünge/Aktionen
Spielanweisungen
Notenschlüssel
Tonart
Taktart
Dynamik
Tempo
Text/Karaoke
Freie Objeke
Text Erweiterte Anzeige
Schriftarten
Wiedergabe
Geräte/Scripts
Virtual Singer
Fragen/Antworten
Softwarelizenz
Technische Unterstützung
Anhang
Druckbares Handbuch


Das Symbol zeigt die neuen Eigenschaften in dieser Version.

 

Unterbrechungszeichen

Markierungen von Stücken

Einfügen und Bearbeiten

Die Anfang des Stückes-Markierung erlaubt es festzulegen, dass die folgenden Takte nur zu bestimmten Zeiten gespielt werden. Die Zeitnummern, die angeben, wann dieses Stück gespielt wird, werden unter der halben Klammer, getrennt durch einen Punkt, angezeigt.
Das Stück endet bei der nächsten Ende des Stückes-Markierung, oder wenn eine neue Anfang des Stückes-Markierung gefunden wird.
Im Bearbeitungsfenster (Doppelklick auf die Anfangsmarkierung mit dem "Lasso" Werkzeug)  können Sie wählen :

  • die Taktnummer des Taktes, in dem sich das Symbol befindet
  • der Text, der über den Taktlinien in der Partitur angezeigt wird
    Wenn Sie $[ in diesen Text schreiben, wird dieses Stichwort in der Partitur durch das  Symbol ersetzt.
    Wenn Sie $# in diesen text schreiben, wird dieses Stichwort in der Partitur durch die Liste der Zeitnummern für dieses Stück ersetzt

  • das Zeitnummernfeld für dieses Stück (Liste von Kontrollkästchen)
Die Ende des Stückes-Markierung  legt das Ende eines Stückes fest.
Im Bearbeitungsfenster (Doppelklick auf die Endmarkierung mit dem "Lasso" Werkzeug)  können Sie wählen :
  • die Taktnummer des Taktes, in dem sich das Symbol befindet
  • der Text, der über den Taktlinien in der Partitur angezeigt wird
    Wenn Sie $] in diesen Text schreiben, wird dieses Stichwort in der Partitur durch das   Symbol ersetzt.

Mit Wiederholungen kombinieren

Stück-Markierungen werden gewöhnlich mit Wiederholungs-Taktstrichen kombiniert.
Wenn Sie beispielsweise eine Anzahl von Takten dreimal mit drei verschiedenen Enden wiederholen möchten, müssen Sie schreiben :
 

1
2
3
4
5
6
7
8
     1.     2.     3.
   
 
   

Wir stellen fest :
  • Die Endmarkierungen des ersten und zweiten Stückes wurden weggelassen. Man könnte sie hinschreiben (am Ende von Takt 4 und 6), aber sie sind optional weil dahinter ein neues Stück beginnt.

  • Damit die Musik nach dem zweiten Stück noch einmal wiederholt wird, wurde ein neues Ende der Wiederholung-Symbol  nach dem zweiten Stück eingefügt. Der Anfang der Wiederholung  am Anfang von Takt 1 gehört daher zu zwei Wiederholungs-Enden.


  • Das ganze dritte Stück (Anfang und Ende, bei Takt 7 und 8) ist optional : sobald das zweite Stück gespielt wurde, starten wir bei Takt 1 zum dritten Mal neu. Daher werden weder Stück 1 noch Stück 2 gespielt. Die Wiedergabe geht dann nach dem Ende des zweiten Stückes bei Takt 7 weiter.
Deshalb funktioniert das folgende Schema genauso :
 
1
2
3
4
5
6
7
8
     1.     2. 
   
   
 
   



(c) Myriad - Alle Rechte vorbehalten.