vorige Seite    Harmony Assistant    nächste Seite 
 

Einleitung
Produkte
Was ist neu ?
Lehrgang
Notation
Wiedergabe
Einführung
Regeln
Effekte/Ausdruck
Effekte
Swing
Humanisieren
Mechanisieren
Mikrotonale Abstimmung
Alternative Stimmung
Effektprozessor
Parameterkurven
Benutzer-Instrumente
Digitale Audiospuren
Jukebox
Karaoke abspielen
Fretted fingering
Geräte/Scripts
Virtual Singer
Fragen/Antworten
Softwarelizenz
Technische Unterstützung


Das Symbol zeigt die neuen Eigenschaften in dieser Version.

 

Effekte/Ausdruck

Effekte versetzen Sie in die Lage, Ihre Melodie „natürlicher" zu gestalten, indem Sie einige Töne in besonderer Art und Weise spielen.
Die Haupteffekte in der normalen musikalischen Notation (staccato, tenuto, pedal…) können verwendet werden und werden wiedergegeben, wenn die Note gespielt wird.

Was kann ich mit Effekten tun ?


Wählen Sie den Menüpunkt Datei>Öffnen und laden Sie die Datei mit dem Namen „Effects.mus" aus dem Ordner „Demos". Wenn die Datei geladen ist, wählen sie Partitur>Wiedergabe scrollen und verfolgen Sie die Erklärungen über die verschiedenen Effekte.

Effekte einsetzen

Benutzen Sie das Auswahl (Lasso)-Werkzeug und doppelklicken Sie auf die gewünschte Note. Das Fenster zum Editieren der Note öffnet sich. Klicken Sie auf das Symbol „Effekte" und wählen Sie den gewünschten Effekt bzw. die gewünschten Effekte aus.

Effekt-Parameter

Indem Sie Parameterwerte für jeden Effekt auswählen, können Sie die Art, in der eine Note gespielt wird, feinabstimmen.
Entsprechend kann der Wert eines Parameters beispielsweise angegeben werden in:

100stel Sekunden: für die absolute Dauer, unabhängig von der Abspielgeschwindigkeit

256stel einer Ganzen Note: für die Dauer in Abhängigkeit vom Tempo (je höher das Tempo, um so kürzer die Dauer)
Zur Information: eine Achtel entspricht einem Wert von 32, eine Halbe Note einem Wert von 128

100stel eines Halbtons: für die Abweichung der Tonhöhe von der regulären Tonhöhe. Um eine Note beispielsweise von C nach D zu versetzen, ist ein Wert von 200 (oder nahe 200) auszuwählen. Sie können auch negative Werte auswählen. Ein Wert von ?200 wird die Note von C nach Bb versetzen (weil der Abstand von C nach B nur ein Halbtonschritt ist). Analog entspricht ein Wert von 1200 einer Oktave (12 Halbtonschritte je Oktave x 100)

Tip : Um die Bedeutung jedes Parameters eines Effektes kennenzulernen, wählen Sie am besten eine Note aus, verbinden Sie einen Effekt mit ihr und variieren Sie die Parameter. Beim Betätigen der Schaltfläche „Testen" hören sie dann das Resultat der Veränderungen
 


(c) Myriad - Alle Rechte vorbehalten.